Unsere Krimi-Trails kennt ihr ja sicher bereits. Falls nicht wird es höchste Zeit, denn inzwischen könnt ihr in mehr als 60 Orten in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf Verbrecherjagd gehen. Heute möchten wir euch einen Einblick in unsere Arbeit rund um die Krimi-Trails geben und euch zeigen, wie ein Krimi-Trail eigentlich entsteht.
Dazu erzählen wir euch ein wenig vom letzten Treffen des MyCityHighlight Teams aus Deutschland und Österreich in Erfurt. Den Krimi-Trail in Erfurt haben wir erstmals alle gemeinsam erstellt!

Oben ein kleiner Fotogruß aus Erfurt vom Team Deutschland/Österreich.

 

Die Fallskizze des Krimi-Trails

Noch bevor es so richtig losgehen kann und der eigentliche Krimi-Trail vor Ort entsteht, werden erste Ideen zum Krimifall in einer sogenannten Fallskizze skizziert. Die Fallskizze ist das Grundgerüst eines jeden Krimi-Trails. Neben der eigentlichen Geschichte werden in dieser Fallskizze die Charaktere unserer fünf tatverdächtigen Personen festgelegt. Außerdem werden hier auch die Motive und Alibis der Verdächtigen herausgearbeitet und erste Ideen für Beweismittel zu Papier gebracht.
Die Geschichten eines Krimi-Trails sollen die „Stimmung“ und lokalen Besonderheiten der Stadt oder des Ortes einfangen. Wir möchten euch auch mit unseren Krimi-Trails interessante Orte und liebevolle Details einer Stadt Nahe bringen, wenn auch weniger ausführlich als in einem Detektiv-Trail oder Finding-Daniel City Trail.

Und was haben wir uns für Erfurt überlegt?

 

Die Trail-Erstellung vor Ort

So, und nun? Wenn die Fallskizze dann einmal steht, wird die Ermittlungsgegend grob abgesteckt und erste interessante Orte in eine Karte eingetragen. Anschließend kann die Kreativarbeit vor Ort beginnen. Wir machen uns also mit der Fallskizze und einer Karte im Gepäck auf den Weg nach Erfurt:

Nach einer kurzen Lagebesprechung begeben wir uns schließlich in Zweierteams auf Krimi-Mission. Auf der Suche nach kleinen Gassen der Erfurter Innenstadt, nach interessanten Rätselpunkten und kleinen liebevollen Details. Wir klettern hoch auf den Petersberg, um den Tatort mit dem besten Ausblick über die Stadt zu finden. Wir schlendern durch das Andreasviertel und lassen auch das wohl bekannteste Wahrzeichen der Stadt, die Krämerbrücke, nicht links liegen. Nach gut vier Stunden haben wir nicht nur viele Schritte durch Erfurt zurückgelegt, sondern auch ausreichend spannende Rätselpunkte ausfindig gemacht. Mit unseren Notizen und dem Foto- und Videomaterial machen wir nun erst einmal Feierabend und genießen die Abendstimmung am Ufer der Gera. Auch das gehört bei der Erstellung eines guten Krimi-Trails dazu. 😉

 

Die Trail-Erstellung Teil Zwei

Am nächsten Morgen sitzen wir im Wohnzimmer unserer Unterkunft und verteilen die Aufgaben für den zweiten Teil der Trailerstellung. Denn nun müssen die Rätselorte den fünf Tatverdächtigen zugeordnet werden. In diesem Schritt wird auch die Karte mit den Ermittlungsorten aufbereitet. Zwei Personen übernehmen die Formulierung der Rätselfragen, sowie die Eingabe der Fragen und Antworten in unser Chat-Tool, das ihr später für die Kommunikation mit der Einsatzzentrale nutzt.  In diesem Schritt gestalten wir außerdem die Krimi-Akte, erstellen die Beweismittel und kümmern uns um die Fall-Details. Wir nehmen Sprachnotizen auf und erstellen Verhörprotokolle. Zuletzt machen wir uns noch an die Gestaltung der Produktseite und laden den Krimi-Trail anschließend hoch auf die Webseite.

 

Die Testphase

Sobald der Krimi-Trail steht, alle Rätsel erfasst, die Beweismittel erstellt und die Hinweis-Nachrichten finalisiert sind, geht der Krimi-Trail in die Testphase. Bevor die Tour vor Ort getestet wird, unterziehen wir sie einem ersten Qualitätscheck und überprüfen, ob wir bei der Erstellung auch an alles gedacht haben. Auch unser Krimi-Trail in Erfurt wurde also zunächst einem ersten Qualitäts-Check unterzogen, bevor er dann an unsere Testgruppen vor Ort ging.

Sobald wir das Feedback zu einem Krimi-Trail erhalten, wird dieser nochmals überarbeitet. Wir korrigieren kleine Unstimmigkeiten und passen ggf. die Motive oder Alibis einzelner Personen noch etwas an. Sobald die Testfeedbacks alle verarbeitet wurden, geht die Krimi-Tour an den Start.

Unser Krimi-Trail in Erfurt ist ein echtes Gemeinschaftsprojekt und eine interessante Team-Erfahrung. Wir sind sehr gespannt auf eure Feedbacks zur Tour. Diese nehmen wir nämlich sehr ernst und nutzen jedes einzelne, um unsere Touren stetig weiterzuentwickeln. Apropos: Der Krimi-Trail in Erfurt ist übrigens die erste Tour in Deutschland, bei der ihr nicht mehr per SMS, sondern über einen Chatbot mit unserer Einsatzzentrale in Kontakt seid.

Chatbot
Wir wünschen viel Spaß bei den Ermittlungen in Erfurt (oder natürlich in jeder anderen Stadt 😊)

Warenkorb
Scroll to Top