*Werbung* Bevor wir mit unseren Neujahrsvorsätzen ins Jahr 2021 starten, wollten wir noch einmal auf unsere unterhaltsamen Produkte von MyCityHighlight aufmerksam machen: Unsere Detektiv-Trails sorgen für ein spannendes Rätselabenteuer für die ganze Familie. Seid bei Finding-Daniel unserem Guide Daniel auf der Spur und entdeckt wunderschöne Destinationen. Löst einen Kriminalfall und schlüpft in die Rolle eines Ermittlers bei den Krimi-Trails. Alle drei Produkte gibt es auch als Home-Version, die euch in euren eigenen vier Wänden Aufregendes erleben lassen. *Werbung Ende*

 

Jetzt aber los zum eigentlichen Teil des Blogartikels:

Wie wir alle miterleben durften, war das Jahr 2020 kein normales Jahr. Umso mehr freute man sich, als ein Ende nahte – nur noch drei, zwei, eins… Happy New Year und Adiós 2020! Wie es so üblich ist, setzt sich der eine oder die andere Neujahrsvorsätze für das kommende Jahr. Wie wäre es mit mehr Sport, 10 Kilo weniger, gesünder essen, mehr schlafen, dem Rauchen aufzuhören, etc? In diesem Artikel dreht es sich aber nicht um diese klassischen 0815-Vorsätze – das wäre doch viel zu langweilig. Nein, hier geht es um wirklich gute Vorsätze.

Na gut, dann fangen wir mal an, get ready!

 

  • Alle Gerichte vom Lieblingsrestaurant probieren

Es wurde genug selbst gekocht und auch euren/eurer PartnerIn oder den MitbewohnerInnen reicht es. Sie können und wollen einfach nicht mehr. Dann ist es an der Zeit, euer Lieblingslokal bzw. -lokale zu unterstützen und endlich mal ALLES von der Karte zu probieren. Alle 157 Gerichte warten auf euch!

Alle Gerichte probieren

  • Endlich auf eine bessere Waage umsteigen

Euch gefällt nicht, was euch eure Körperwaage anzeigt? Dann haben wir hier einen Trick für euch: Kauft euch eine neue Waage, am besten eine Kofferwaage. Ihr bloßer Anblick wird euch bereits motivieren.

 

  • Lernen, zu lesen

Wir gehen in unserem Blog nun einmal davon aus, dass ihr bereits lesen könnt. Sehr gut. Was wir hier meinen ist, zu lernen, wirklich zu lesen. Wer kennt folgende Situation nicht: wir haben uns dafür entschieden, unsere Wohnung umzugestalten und haben dafür den halben Ikea geplündert. Vor lauter Vorfreude auf die neuen Möbel würden wir am liebsten die Möbel ohne Anleitung zusammenstellen, denn, wer braucht die schon? Nur leider haben wir damit bereits ein paar schlechte Erfahrungen gemacht und so kamen halb sicher, halb gefährliche Möbel zu Stande. Und das meinen wir mit Lernen, zu lesen. Probieren wir es aus: die Anleitung wirklich Schritt für Schritt zu lesen und ja nicht hudeln 😉

 

  • Mehr Geld an der richtigen Stelle ausgeben

Das mag jetzt vielleicht komisch klingen. Was wir damit meinen: Habt ihr das Gefühl, durch das Jahr 2020 keine finanziellen Probleme, sondern eher mehr Geld im Geldbörserl zu haben? Dann wird das Geld sicher an der einen oder anderen Stelle benötigt: wie wäre es mit einer finanziellen Unterstützung sozialer Hilfsprojekte? Unterstützen kann man auch zum Beispiel durch mehr Trinkgeld, die 157 Gerichte deines Lieblingslokales oder durch Einkaufen bei lokalen Unternehmen. Geben wir im Jahr 2021 mehr Geld an der richtigen Stelle aus.

Helfen und Unterstützen

  • Eine Weltreise machen

Klingt eine Reise um die Welt nicht nach einem guten Jahresvorsatz? Absolut! Nur wissen wir leider nicht, wie es mit den einzelnen Ländern weitergehen wird und daher unser Vorschlag: eine kulinarische Weltreise von zu Hause aus. Im Jahr 2021 wird jede noch so skurrile Speise aus jedem euch noch so unbekanntem Land nachgekocht. Könnt ihr manche Namen gar nicht aussprechen? Umso besser, denn wer liebt keine Überraschungen? 😀

 

  • Mehr Hirn essen und dadurch auf mehr Hirn hoffen

Dem Jahr 2021 werden Innereien gewidmet. Hat euch immer schon mal interessiert, wie Hirn, Herz und Co. schmecken? Dann traut euch, denn ist soweit. Innereien sollen auch sehr gesund sein, deshalb nur her mit mehr Hirn, Herz, Zunge und Co.!

 

  • Es zählen die inneren Werte

Zu guter Letzt möchten wir noch an unsere Vorurteile appellieren: Im Jahr 2021 legen wir alle Vorurteile ab und wagen den Schritt. Den Schritt in die – sagen wir mal „nicht schönsten“ – Ecken. Es ist Zeit, auch mal das Schattenland zu besichtigen, egal was Mufasa davon hält. Habt ihr schon mal die hässlichsten Orte oder Plätze eurer Stadt gesehen? Architektur, die das Gegenteil jeglicher Ästhetik präsentiert. Nicht? Dann los, denn Schönheit liegt ja im Auge des Betrachters und wer weiß, welche unschönen Schätze man so entdecken kann.

Sightseeing mal anders

Na, geflissentlich überlesen? Super, euch soll noch einer vorwerfen, ihr würdet eure Neujahrsvorsätze nicht einhalten! Wir hoffen, mit diesen mal etwas anderen Neujahrsvorsätzen für Unterhaltung und den einen oder anderen neuen Vorsatz gesorgt zu haben. Das Jahr 2021 wird jedenfalls aufregend, wir freuen uns mit euch verschiedene Gegenden zu entdecken. Lust auf mehr Infos zum Team hinter MyCityHighlight? Hier geht’s weiter!

Warenkorb
Scroll to Top